Was ist Bouldern?

Bouldern ist Klettern ohne Seil auf Absprunghöhe (bis zu 4,5m). Der Boden ist mit einer 30 cm dicken Matte ausgelegt, die zur Verletzungsvorbeugung dient.

Wie wird man beim Bouldern gesichert?

Die Sicherung beim Indoor-Bouldern erfolgt durch die Fallschutzmatten, die überall unter den Kletterrouten installiert sind. Darüberhinaus empfiehlt es sich, bei Bedarf andere Personen als Spotter einzusetzen. Spotter haben die Aufgabe, den Kletternden im Falle eines Sturzes in eine aufrechte Position zu drehen, damit dieser möglichst kontrolliert auf den Füßen anstatt auf dem Kopf landen kann.

Muss ich zum Bouldern spezielle Kleidung tragen?

Nein. Bequeme Kleidung, die ausreichend Bewegungsfreiheit gewährleistet, genügt. Saubere Hallenturnschuhe (keine Straßenschuhe!) sind anfangs ausreichend. Spezielle Kletterschuhe vereinfachen das Bouldern allerdings erheblich und können an der Rezeption ausgeliehen werden. Es sollten auf keinen Fall Ringe an den Fingern getragen werden, da dies zu schweren Verletzungen führen könnte.

Muss ich meinen Besuch vorher anmelden?

Nein. Solange es sich nicht um eine große Gruppe (>10 Leute) handelt, muss man den Besuch vorher nicht anmelden. Einfach spontan vorbeikommen!

Wie lange darf ich bei Dada bleiben?

Es gibt kein Zeitlimit. Wer Eintritt gezahlt hat, darf so solange bleiben bis wir schließen.

Gibt es bei Dada Boulders Schließfächer für Wertsachen?

Ja, sowohl in den Umkleidekabinen als auch im Hallenbereich gibt es Schließfächer. Bitte bringt euer eigenes Vorhängeschloss mit!

Dürfen Kinder und Jugendliche bei Dada Boulders klettern?

Die Benutzung des Kletterbereichs der Dada Boulders Boulderhalle ist Kindern grundsätzlich erlaubt, allerdings ist Dada Boulders als Sporthalle konzipiert und für Kinder unter 7 Jahren bzw. unter ca. 120cm Körpergröße nur bedingt geeignet. Dafür bietet der separate Dada Kids Room jede Menge Spielmöglichkeiten und ein großes Fenster mit Blick in die Halle, sodaß die Kleinen spielen können während Mama und Papa beim Klettern sind und man sich dennoch stets gegeneitig im Auge behalten kann.

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren dürfen die Anlage nur unter Aufsicht einer erziehungsberechtigten Person benutzen.

Jugendliche über 14 und unter 18 Jahre dürfen die Anlage alleine benutzen, sofern sie eine von einem Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung vorlegen. Diese könnt ihr auf unserer Homepage unter Downloads herunterladen oder ihr fragt einfach an der Rezeption danach.

Verkauft ihr auch Gutscheine?

Ja, wir verkaufen auch Gutscheine. Fragt bitte einfach an der Rezeption danach.

Welche Zahlungsmethoden werden bei Dada akzeptiert?

Wir akzeptieren EC karten und Bargeld.

Was ist Calisthenics?

Calisthenics (griechisch: kalos „schön“ oder „gut“ und stehnos „Kraft“) ist eine Form des Krafttrainings fast ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht und beinhaltet Elemente aus anderen Disziplinen wie z.B. Turnen, Yoga oder Breakdance.

Muss ich für die Nutzung des Calisthenicsparks extra bezahlen, wenn ich bereits eine Karte für Bouldern gekauft habe?

Nein. Die Nutzung des Calisthenicsparks ist beim Kauf einer Tages- oder Dauerkarte Bouldern immer inklusive.

Muss/kann ich mich für die Calisthenics-/Boulderkurse vorab anmelden?

Nein. Bitte meldet euch einfach am jeweiligen Tag kurz vor Kursbeginn an der Rezeption für die einzelnen Kurse an.

Sind ausreichend Parkplätze vorhanden?

Es sind zahlreiche Parkplätze vor der Boulderhalle vorhanden. Darüber hinaus kann an der Hauptstraße und in den Nebenstraßen rund um das Gebäude kostenfrei geparkt werden.

Boulder Regeln – Wie funktioniert das alles hier?

In jeder Route müssen zunächst die mit den beiden Startschildern markierten Stellen (Griffe oder Holzelemente) mit beiden Händen angefasst bzw. gehalten werden und die Füße den Boden verlassen haben. Ziel ist es im Anschluß, den mit “Top” gekennzeichneten Griff mit beiden Händen gleichzeitig für drei Sekunden zu berühren. Hierzu dürfen alle Griffe und Tritte der jeweiligen Farbe der Route sowie die komplette Wand und die Elemente aus Holz (schwarz und birkenholzfarben) gegriffen bzw. getreten werden.

Wie funktioniert das mit den Schwierigkeitsgraden?

Die Routen sind in 6 verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt, welche farblich gekennzeichnet sind. Diese wiederum sind in je 3 weitere Untergrade eingeteilt, welche aber nur am Top Schild zu erkennen sind. So kommt man auf insgesamt 18 Grade, von G1 (sehr leicht) in mint bis G18 (extrem schwer) in pink.

Wie oft werden die Routen neu geschraubt?

Wir schrauben normalerweise 2x pro Woche, montags und donnerstags, neue Routen.

Was bedeutet der Name Dada Boulders?

Dada (Dadaismus) war eine künstlerische und literarische Anti-Kunst im 20. Jahrhundert. Sie war zu keinem Zeitpunkt klassifizierbar und zeichnete sich durch Ablehnung konventioneller Kunst und traditioneller gesellschaftlicher Wertesysteme aus, welche häufig satirisch parodiert wurden. Dada steht also generell für das Infragestellen gefestigter Ideale und Normen.